Kontakt   |   Impressum   |  
Suche:   Suchen   |   Seite drucken drucken

"Gebetskammer"






Die "Gebetskammer" befindet sich im Eingangsbereich, unterhalb der Empore, neben dem Schriftenstand.
Sie bietet Raum um sich etwas zurückzuziehen, kurz zu verweilen, zu lesen, zu schreiben ...
Auf ausliegenden Zetteln können sie ihre Anliegen (Sorgen und Nöte, aber auch Freude und Dank) schriftlich vor Gott bringen, indem sie diese aufschreiben und in die Steinritzen stecken. Bei geeigneten Gottesdiensten werden die angesammelten Zettel verbrannt.
Gerne können auch ausliegende Spruch-/Bibelkarten als Zuspruch und Ermutigung mitgenommen werden.

 

„Wenn ihr betet, macht es nicht wie die Heuchler. Sie stellen sich beim Gebet gern in die Synagogen und an die Straßenecken, um von den Leuten gesehen zu werden. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten. Du aber geh in deine Kammer, wenn du betest, und schließ die Tür zu; dann bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist. Dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird es dir vergelten. Wenn ihr betet, sollt ihr nicht plappern wie die Heiden, die meinen, sie werden nur erhört, wenn sie viele Worte macht. Macht es nicht wie sie; denn euer Vater weiß, was ihr braucht, noch ehe ihr ihn bittet.“ (Matthäus 6,6)




Katholische Pfarrei "Zu Unserer Lieben Frau", Neumarkt / Opf., "Mariä Aufnahme in den Himmel"
Hofplan 3, 92318 Neumarkt, Tel. 09181/1692, Fax. 09181/1546, e-mail: hofkirche.nm@bistum-eichstaett.de