Kontakt   |   Impressum   |  
Suche:   Suchen   |   Seite drucken drucken

Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Mühlstraße 3, 92318 Neumarkt
mit Außenstelle in Dietfurt
Tel. 09181/6117
Fax 09181/261126
email: efl.neumarkt@bistum-eichstaett.de
Terminliche Vereinbarungen von Montag bis Freitag zwischen 8.00 - 11.00 Uhr 

Was ist Ehe-, Familien- und Lebensberatung?

In der Ehe-, Familien- und Lebensberatung können Sie Fragen und Probleme, die Sie selbst, Ihren Partner oder Ihre Partnerin, Ihrer Familie oder Ihr soziales Umfeld betreffen, besprechen und Lösungswege für diese erarbeiten.

Dabei werden Sie von einem Team von Fachkräften (Dipl.-Sozialpädagogen, Dipl.-Pädagogen, Dipl.-Theologen, Dipl.-Psychologen) und Eheberatern unterstützt, die eine zusätzliche Weiterbildung abgeschlossen haben.

Die Beratung wird als Einzel-, Paar- oder als Familienberatung durchgeführt.

Bei welchen Problemen ist Ehe-, Familien- und Lebensberatung hilfreich?

 Fast alle Menschen erleben Phasen mit besonderen äußeren oder inneren Belastungen:

* soziale und wirtschaftliche Schwierigkeiten können Menschen so einschränken, dass sie ihre Lebensfreude    und Ihren Lebensmut verlieren;
* Menschen leiden unter innerer Leere, Antriebslosigkeit und einer fehlenden Lebensperspektive;
* auch Einsamkeit kann Männer und Frauen sehr belasten;
* Partner haben sich nicht mehr viel zu sagen;
* ein Partner akzeptiert den anderen nicht so, wie er ist;
* in sexueller Hinsicht ist eine Beziehung unbefriedigend;
* es kommt zu Konflikten wegen Verwandten, Freunden oder eine außereheliche Beziehung;
* die Beziehung wird durch Behinderung, Krankheit, Alkoholismus, Medikamenten- oder Drogenmissbrauch belastet;
* ein Partner wird bei Auseinandersetzungen gewalttätig gegen den anderen oder die Kinder.

So unterschiedlich diese Probleme sind, so unterschiedlich belastend sind sie für den Einzelnen bzw. die Beziehung.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie die Probleme in Ihrer Beziehung alleine nicht lösen können, Sie sich aber auch mit ihnen nicht abfinden wollen, sollten Sie sich an eine unserer Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle wenden.

Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen beraten auch bei Trennung und Scheidung. Dies ist dann der Fall, wenn Sie Ihre Entscheidung bereits eindeutig in dieser Richtung getroffen haben. Dann ist es das Ziel der Beratung, die negativen Folgen von Trennung oder Scheidung für Sie und Ihre Kinder möglichst gering zu halten.


Wie läuft die Beratung ab?

Nach der (telefonischen) Terminvereinbarung findet zunächst das sogenannte Erstgespräch statt. Es dient dazu, sich kennenzulernen und den Kontakt zu Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater herzustellen. Sie können Ihr Problem und Ihre Fragen ansprechen, soweit es Ihnen zu diesem Zeitpunkt möglich ist und können äußern, was Sie verändern wollen.

Bei einem Partnerschaftsproblem ist es natürlich am besten, wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Partner an der Beratung teilnehmen. Vielleicht wollen Sie aber zunächst lieber allein ein Beratungsgespräch. Es kann auch sein, dass Sie sich scheuen, Ihrem Partner zu sagen, dass sie in eine Beratung gehen wollen. Häufig kommt es auch vor, dass sich ein Partner weigert zur Beratung mitzukommen, da er "selbst ja kein Problem" hat. Auch dann ist eine Beratung, die Sie allein wahrnehmen, hilfreich.
Im Laufe der nächsten Beratungsstunden werden Sie die Probleme besprechen, die Sie verändern möchten.


Allgemeine Regeln für die Ehe-, Familien- und Lebensberatung


Grundprinzip der Beratung ist, dass Sie sich dem Berater anvertrauen können. Dazu gehört, dass nur Sie bestimmen, was Sie besprechen möchten.

Ebenso gehört dazu, dass die Fachkräfte Ihnen nicht ihre eigene Meinung aufdrängen. Sicherlich haben diese ihre eigenen Wertvorstellungen. Sie werden jedoch darauf achten, Ihnen gegenüber wertneutral zu sein und zu bleiben. In der Beratung wird Ihnen nicht die "richtige" Lösung Ihres Problems aufgezeigt, sondern Sie haben den Raum und die Zeit, eigene Lösungswege zu finden.

Das Vertrauen in Ihren Berater wird dadurch geschützt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer Beratungsstelle durch gesetzliche Regelungen an ihre Schweigepflicht gebunden sind. Alle Informationen über Ihre Person und Ihre Situation dürfen ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weitergegeben werden.


Dauer und Häufigkeit der Beratung

Die Beratung findet in der Regel einmal wöchentlich statt und dauert 45 - 60 Minuten.

Wieviele Beratungsstunden Sie wahrnehmen ist von der Art Ihres Problems abhängig. Manche Fragen sind schon nach 1 - 2 Stunden geklärt, andere brauchen mehr Zeit. Im Durchschnitt dauert eine Beratung zwischen 5 und 20 Stunden.

Wie schnell bekomme ich einen Termin?

Unsere Beratungsstellen haben mehr oder weniger lange Wartezeiten von der Anmeldung bis zum ersten Termin. Wenn Sie sich in einer akuten Krise befinden, sollten Sie dies daher bei der Anmeldung mitteilen.


Was kostet die Beratung?

Die Beratung ist kostenfrei. Freiwillige Spenden werden entgegengenommen. Auf Wunsch wird eine Spendenquittung für das Finanzamt ausgestellt.



Katholische Pfarrei "Zu Unserer Lieben Frau", Neumarkt / Opf., "Mariä Aufnahme in den Himmel"
Hofplan 3, 92318 Neumarkt, Tel. 09181/1692, Fax. 09181/1546, e-mail: hofkirche.nm@bistum-eichstaett.de